2020 News

DatumKurzinhalt 
16.06.2020Als Teil der Rentenversicherung sorgte er für einen gerechten Ausgleich zwischen Rentnern und Beitragszahlern. 2018 wurde er von Arbeitsminister Hubertus Heil ausgesetzt.Weiterlesen!
15.06.2020Die Bundesregierung bekämpft die aktuelle Corona-Krise mit einer Vielzahl von Milliardenprogrammen. Dazu gehört auch das Sozialschutzpaket, das die Hinzuverdienstgrenzen für Rentner massiv ausweitet. FOCUS Online zeigt, wie Ruheständler davon profitierenWeiterlesen!
12.06.2020Er ist ein Auslaufmodell, aber noch gibt es ihn: den Altersentlastungsbetrag. Bis 2040 noch profitieren davon viele Rentner - und zwar dann, wenn sie neben der Rente Einkünfte aus Mieten, Arbeitslohn oder Kapitalvermögen haben.Weiterlesen!
19.05.2020Die meisten Rentner sind pflicht­versichert in einer gesetzlichen Krankenkasse. Sie zahlen nur Beiträge auf die gesetzliche Rente und die Betriebsrente. Einige Rentner sind nur freiwil­lig gesetzlich versichert, etwa weil sie im Berufs­leben länger Privatpatienten waren. Hier können bis zur Beitrags­bemessungs­grenze (2020: 56 250 Euro) Sozial­abgaben für weitere Einnahmen wie Kapital­einkünfte, Privat- und Riester-Renten anfallen. Für einige der Einnahmen gilt ein ermäßigter Beitrags­satz (siehe Tabelle), es sei denn, die betroffene Person wählt einen gesetzlichen Krankengeld­anspruch.Weiterlesen!
16.05.2020Die Rentenkasse steuert in der Corona-Krise nach Einschätzung von Ökonomen auf ein großes Finanzloch zu. Ursachen sind der rasante Anstieg der Kurzarbeit und die wachsende Arbeitslosigkeit, die die Beitragseinnahmen sinken lassen werden.Weiterlesen!
09.05.2020Erst einmal ist es eine positive Nachricht: Rentner können mit deutlich steigenden Bezügen rechnen. Zum 1. Juli 2020 steigen die Renten in Westdeutschland um 3,15 Prozent und in Ostdeutschland um 3,92 Prozent.Weiterlesen!
22.04.2020Das Bundeskabinett hat eine kräftige Rentenanhebung zum 1. Juli beschlossen. Nach einer Verordnung von Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) steigt die Rente in Westdeutschland um 3,45 Prozent, in den neuen Bundesländern um 4,20 Prozent. Die Ostrenten nähern sich damit weiter den Westbezügen an.Weiterlesen!
10.04.2020Betrüger nutzen die Corona-Krise, um an Geld oder sensible Daten von Rentenversicherten und Rentnern zu gelangen. Darauf macht die Deutsche Rentenversicherung Bund aufmerksam. Die Trickbetrüger geben sich am Telefon als Mitarbeiter der Rentenversicherung aus und fordern Rentner dazu auf, Geld auf ein fremdes Konto zu überweisen. Für den Fall, dass sie es nicht tun, wird mit Rentenpfändungen, Rentenkürzungen oder anderen Nachteilen gedroht.Weiterlesen!
02.04.2020Die BAGSO fordert die Bundesregierung und die internationale Staatengemeinschaft dazu auf, die nächsten Schritte zur Verabschiedung einer Konvention zur Stärkung der Rechte Älterer einzuleiten. In der Stellungnahme werden zentrale Aspekte einer künftigen Vereinbarung benannt. So sollten die nationalen Gesetzgeber verpflichtet werden, ein Verbot der Diskriminierung aufgrund des Lebensalters für alle Lebensbereiche gesetzlich zu verankern. Weiterlesen!
31.03.2020Anlässlich des Tags der älteren Generation am 1. April fordert die BAGSO die Politik auf, bei der Bekämpfung der Folgen der Corona-Epidemie die Anstrengungen zum Schutz älterer Menschen zu Hause, in der ambulanten Pflege und in Pflegeeinrichtungen zu verstärken. Die bekannt gewordenen Infektionsfälle mit vielen Todesfällen in Pflegeheimen zeigen, dass auch die Altenpflege nur unzureichend auf die Epidemie vorbereitet ist.Weiterlesen!
24.03.2020Besonders dreist versuchten es die Trickbetrüger bei einem Münchner Ehepaar, das glücklicherweise nicht auf den Trick reinfiel. Ein Mann rief mittags von einem Münchner Anschluss aus bei Georg D. (66) an und gab sich als Kommissar aus. Der ­falsche Polizist behauptete, es sei ein Tablet gefunden worden, auf dem D.s Name vermerkt sei.Weiterlesen!
21.03.2020Die Renten in Deutschland steigen im Sommer spürbar. In Westdeutschland steigt die Rente um 3,45 Prozent, in den neuen Ländern um 4,20 Prozent. Das teilte das Bundessozialministerium am Freitag in Berlin mit. Damit wachsen die Beiträge für die rund 21 Millionen Rentner am 1. Juli noch etwas stärker als zunächst vorhergesagt. Weiterlesen!
07.03.2020Wer nach einem langen Arbeitsleben seinen Ruhestand genießt, hat meist konkrete Vorstellungen. Das gilt auch fürs Wohnen. Ein Lift etwa ist für viele unverzichtbar. Auch Arzt und Geschäfte in der Nähe sind wichtig. Worauf zukünftige Rentner noch Wert legen, hat eine Studie ermittelt.Weiterlesen!
06.03.2020Einmal im Jahr müssen die Zahlen auf den Tisch: Spätestens zum 31. Juli sind Rentner wie die meisten anderen Bürger aufgefordert, eine Steuererklärung abzugeben. Laut einer Berechnung von Stiftung Warentest werden es in diesem Jahr 5,6 Millionen Ruheständler sein. Wer sich informiert, kann die Höhe des Betrags, der ans Finanzamt überwiesen werden muss, senkenWeiterlesen!
26.02.2020Immer mehr Rentenversicherte zahlen Extra-Beiträge in die Rentenkasse ein, um ohne Abschläge früher in den Ruhestand gehen zu können. 2017 haben noch 11.620 Versicherte freiwillig Sonderbeiträge gezahlt, 2018 waren es 17.086 - also fast 50 Prozent mehr.Weiterlesen!
20.02.2020Grundrente:
Völlig unberechenbar - Am Ende wollte keiner auf dem Podium fehlen: Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) auf der Linken, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf der Rechten und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in der Mitte - alle drei nahmen sich am Mittwoch eine Stunde Zeit, um der Republik die "größte sozialpolitische Reform in dieser Legislaturperiode" (Heil) vorzustellen.
Weiterlesen!
30.01.2020Keine Angst vor Technik: Digital-Expertin Dagmar Hirche aus Hamburg schult seit Jahren ehrenamtlich Senioren zum Umgang mit Smartphone und Laptop. Hirche, selbst 62 Jahre alt, begegnet Ihren Kursteilnehmern auf Augenhöhe und weiß genau, welche Fragen immer wieder auftauchen. Ob Schriftgröße verändern oder Internetverbindung einrichten: Für uns hat sie die Fragen in kurzen Videos beantwortet. Sie können in den Videos auch Untertitel ein- oder ausschalten.Weiterlesen
21.01.2020Normalverdienern reicht die gesetzliche Rente längst nicht mehr zum Leben. Auch die privaten Ersparnisse sind meistens zu gering, um auf das Niveau für ein sorgenfreies Alter zu kommen. Doch oftmals brauchen Sie gar nicht so hohe Einkünfte wie Experten empfehlen.Weiterlesen!
19.01.2020Rente versteuern: Wann Rentner eine Steuererklärung abgeben müssenWeiterlesen!
14.01.2020Mitte November ebnete der Bundestag den Weg für das Wiederholungsrezept. Hierbei handelt es sich um eine Verordnung, auf die die Apotheke ein Arzneimittel mehrmals abgeben darf. Gedacht ist das Rezept für chronisch Kranke – in Kraft treten soll die Regelung Anfang März.Weiterlesen!